. . Anmelden
Sie befinden sich hier: Stiftung dragondreams » Stiftungsprojekte » Berliner Spendenparlament

Berliner Spendenparlament

photo

Helfen hilft!

Das „Berliner Spendenparlament“ (BSP) wurde am 25. Oktober 2007 als Projekt der Stiftung dragondreams gegründet. Vorbild sind die bereits seit einigen Jahren in anderen Großstädten vorhandenen Spendenparlamente.

Die Stiftung dragondreams will durch die Möglichkeit direkter, demokratischer Mitbestimmung bei der Spendenvergabe über das „Berliner Spendenparlament“ bei Bürgern und Firmen soziales Engagement und Spendenbereitschaft fördern.

Die Initiatoren und Gründer des „Berliner Spendenparlaments“ wollen durch die Möglichkeit, dass die Parlamentarier über die Vergabe von Spenden demokratisch mitbestimmen und mitentscheiden, bei Bürgern und Firmen soziales Engagement und Spendenbereitschaft fördern.

Schirmherrin des „Berliner Spendenparlaments“ ist Prof. Barbara John, Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin und ehemalige Ausländerbeauftragte des Berliner Senats.

Die  15.  Sitzung des Berliner Spendenparlaments (BSP) mit Abstimmung über Förderungen findet am
27. November 2014 um 18 Uhr statt. Anträge auf Förderung durch die 15. Sitzung des BSP sind bis spätestens
31. Oktober 2014 (Poststempel) einzureichen. Das entsprechende Formular finden Sie als pdf-Datei unter dem Button „Förderkriterien“.  Bitte senden Sie uns die  Unterlagen  auf dem Postweg oder übergeben Sie sie uns persönlich. Per E-Mail gesendete Anträge können nicht anerkannt werden.

Kontakt:

Berliner Spendenparlament
c/o Stiftung dragondreams
InterKULTURelles Haus Pankow
Schönfließer Str. 7                                                 Ihre Spende:
10439 Berlin                                                             Verw.zweck: Spendenbeitrag für BSP
Tel.: (030) 3 00 24 40 70                                       BIC      BYLADEM 1001
Fax: (030) 3 00 24 40 89                                       IBAN   DE53120300000019265610
E-Mail: kontakt@dragondreams.de

Erreichbarkeit:

Montag – Freitag
09:00 bis 14:00 Uhr

————————————————————————————————————————————————-

Frau Prof. Barbara John: Statement zum „Berliner Spendenparlament“:

 

Prof. Barbara John

Prof. Barbara John

Mitentscheiden! Mitverantworten! Das ist Bürgerpflicht und Bürgerlust. Aber wo in Berlin gibt es dazu eine echte Gelegenheit?

Hier ist sie: Die noch junge Stiftung dragondreams mit ihrem Projekt „Berliner Spendenparlament“ will möglichst viele Berliner und Berlinerinnen motivieren und einbeziehen, über neue Ideen „Spaß am Helfen“ zu bekommen.

Die geplante Verbindung von sozialem Engagement und demokratischer Mitbestimmung über jeden eingereichten Förderantrag im „Berliner Spendenparlament“ ist eine originelle Idee, der ich gern als Schirmherrin zur Verfügung stehe.

Jeder hat als Parlamentarier die Möglichkeit, selbst mitzubestimmen, wer wofür unterstützt werden soll. Dass so etwas funktioniert, zeigt das Hamburger Spendenparlament. Es arbeitet seit 1996 erfolgreich mit über mehr als 3.500 ideenreichen, aktiven Mitgliedern.

Mein Wunsch ist es, dass viele Berliner Bürger und Bürgerinnen über soziale Gerechtigkeit in unserer Stadt nicht nur reden, sondern aktiv werden. Jeder soviel er kann. Wichtig ist, dass sich couragierte und engagierte Menschen unserer Stadt mit ihren Fähigkeiten einbringen. Das „Berliner Spendenparlament“ bietet dafür eine ganz neue Möglichkeit.
Die OASE Pankow e.V. als Treuhänderin der Stiftung dragondreams ist mir seit vielen Jahren mit ihrer hervorragenden Integrationsarbeit bekannt. Seit 1992 engagiert sie sich aktiv für Migranten und Migrantinnen in Berlin und Brandenburg. Sie unterstützt junge Initiativen, Gruppen und Vereine, indem sie deren Weg in die selbständige Tätigkeit von der Idee bis zur Gründung mit Rat und Tat begleitet. So konnte sich auch die Stiftung dragondreams seit ihrer Gründung 2006 deutlich profilieren.

Ich wünsche der Stiftung dragondreams und ihrem Projekt „Berliner Spendenparlament“ viele kraftvolle Parlaments-Mitglieder.

Prof. Barbara John
Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin
Schirmherrin des Berliner Spendenparlaments

————————————————————————————————————————————————-

 Durch das Berliner Spendenparlament bereits geförderte Projekte:

2008

  • 250 Euro Aktionstag „Gesunde Ernährung“ (Schule an der Strauchwiese in Pankow)
  • 250 Euro Lernwerkstatt „Mathematik“ für Kinder (EKT „Kleine Fische“ in Friedrichshain)
  • 250 Euro Experimentierworkshop (Jugendtreff  „JoJu 23“ in Neukölln)

2009

  • 250 Euro Projekt „Gesundes Pausenfrühstück“ (Schule an der Strauchwiese in Pankow)
  • 300 Euro Keramikwerkstatt „Yad Chanah“ (Kulturverein Prenzlauer Berg e.V.)
  • 150 Euro Projekt „Kochen macht Spaß“ – Kochkurse für Kinder (SKZ Lichtenberg-Süd)
  • 200 Euro Deutsch-Arabische Kita in Berlin-Wedding (Kita Rauda e.V.)
  • 200 Euro Schach-Training für Jugendliche (Deutsch-Armenische Initiative Berlin e.V.)
  • 150 Euro Soziales Training von zehn sprachauffälligen Kindern (Schule an der Strauchwiese in Pankow)

2010

  • 150 Euro Teilfinanzierung einer Klassenfahrt für Kinder aus sozial schwachen Familien (Schule an der Strauchwiese in Pankow)
  • 200 Euro Unterstützung eines Projekts mit Kindern und Jugendlichen aus Gewaltfamilien (ANUAS e.V.)
  • 150 Euro Unterstützung sozial benachteiligter Kinder bei der Teilnahme an einer Gruppenreise (Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung OKTOPUS in Pankow)
  • 100 Euro Unterstützung eines Projekts und der Exkursion einer Förderklasse (Reinhold-Burger-Oberschule in Pankow)
  • 150 Euro Unterstützung für die Schulung von Paten des Patenschaftsprojekts „Vergiß mich nicht“ für Kinder von Suchtkranken (Diakonisches Werk Berlin Stadtmitte e.V.)
  • 210 Euro Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit der Eltern autistischer Kinder (Elternzentrum Berlin e.V.)

2008 bis 2010: 2.900 Euro Anlage für nachhaltige Projektförderung


2011

  • 300 Euro Unterstützung des Projekts „Hip Hop Geht Anders“ bei Gangway e.V., einem wöchentlichen Workshop an 5 Schulen von Berlin-Pankow
  • 200 Euro zur Förderung eines afro-deutschen Ausmalbuches der Afro-Deutschen Spielgruppe Berlin bei Total Plural e.V.
  • 200 Euro zur Unterstützung eines Floßbauworkshops des Projekts Trinationale Jugendbegegnung „Born to be wild“ mit Teilnehmern aus Berlin-Hohenschönhausen von JFE „Future“ Malchower Grashüpfer e.V.
  • 300 Euro zur Unterstützung eines wöchentlichen Workshops des Projekts „Hip Hop Geht Anders!“ bei Gangway e.V. an Schulen in Berlin-Pankow im Schuljahr 2010/2011
  • 300 Euro für das Multikulturelle JugendIntegrationszentrum (M.J.I. – Berlin e.V.) in Berlin-Charlottenburg mit Angeboten für sozial schwache Kinder und Jugendliche zum Ankauf eines Turnier-Kickertischs
  • 250 Euro an HipHop geht anders! e.V. für das Projekt eines wöchentlichen Graffiti-, Breakdance- und Beatworkshops zur Unterstützung einer Zwischenveranstaltung im Januar 2012
  • 354,80 Euro an abc city kids e.V. zum Kauf einer Sprossenwand für den Bewegungsraum des vereinseigenen Kinderladens „Spreepferdchen“
  • 350 Euro an den Hort der Arche-Grundschule Berlin-Hellersdorf für das Projekt eines wöchentlichen Fußballworkshops zum Kauf eines Fußballtrikot-Satzes

2012

 

  • 250 Euro an die Schule an der Strauchwiese in Berlin-Pankow zur Anschaffung neuer Bücher für die Schülerbibliothek

 

  • 350 Euro an die Arche-Grundschule Berlin-Hellersdorf zum Aufbau einer Schulbibliothek

 

  • 250 Euro an den Hort der Arche-Grundschule Berlin-Hellersdorf zum Kauf von Spiel- und Sportgeräten

 

  • 350 Euro an das Multikulturelle Jugend Integrationszentrum (M.J.I.-Berlin e.V.) in Berlin-Charlottenburg zur Anschaffung eines Laptops für ein Projekt zur Hausaufgabenhilfe

 

  • 177,91 Euro an die Käthe-Kollwitz-Oberschule in Berlin-Pankow für ein Sportartikel-Paket der Sport-Sponsoringaktion von GFS Europe

 

  • 289 Euro an die Kita „Kastanienknirpse“ in Berlin-Hellersdorf zur Anschaffung eines Spielfahrzeugs

 

  • 269,55 Euro an Kita Filippo des Stark für Kinder e.V. für die Anschaffung von Holzspielzeug

 

  • 200 Euro an die Gutenberg-Schule in Berlin Lichtenberg für deren „Gomel-Projekt“ zur Erstellung einer Ausstellung und Films über das Freundschaftsprojekt mit Kindern in Weißrussland

 

  • 200 Euro an Förderverein der Kita Johannisthaler Sternchen e.V. für das Projekt „Bewegungsbaustelle für Kinder“

 

  • 250 Euro an Förderverein der Wetzlar-Schule e.V. zur Anschaffung von Büchern für die Schüler der Ganztagsschule

 

  • 200 Euro an Kinderhilfe für leukämie- und tumorkranke Kinder e.V. für den Fotozirkel seines Projektes OPEN END

 

  • 250 Euro an Jugendclub Halemweg/Stadtteilverein Tiergarten e.V. für Material zur Restaurierung eines Billardtisches des Jugendclubs durch die Jugendlichen

 

  • 200 Euro an die Jugendfreizeiteinrichtung „Die Arche“ Berlin-Lichtenberg für Reparaturmaterial für die Selbsthilfe-Fahrradwerkstadt

 

  • 250 Euro an Theater Ramba Zamba e.V. zur Unterstützung seines Theaterkurses mit Kindern mit Behinderung zum Kauf einer Sportmatte und eines Musikinstrumentes

 

  • 184 Euro an Frei-Zeit-Haus e.V. Berlin-Weißensee für ein Trocknungsregal für die Bilder der Kinder des Kinderladens „Anton & Lola“

 

  • 250 Euro an Grüne Liga Berlin e.V. zur Errichtung eines Grünen Lernorts für Kinder und Jugendliche (Hochbeete)

 

  • 200 Euro an paddel-kids e.V. Berlin Pankow für den Floßbau im Rahmen eines Kanu-Feriencamps für Kinder aus sozial schwachen Familien

 

2013

 

  • 300 Euro an den Ungarischen Auslandspfadfinderbund für ein Volkskundeseminar (gefördert durch das „Berliner Spendenparlament“)

 

  • 300 Euro an den Förderverein der Schule an der Strauchwiese e.V. für die Projektwoche „Mosaik“  (gefördert durch das „Berliner Spendenparlament“)

 

  • 200 Euro an die Heinz-Brandt-Schule für eine Klassenfahrt im Juni 2013 (gefördert durch das „Berliner Spendenparlament“)

 

  • 350 Euro an paddel-Kids e.V.  zur Unterstützung des Projekts Kanutour für Kinder aus sozial schwachen Familien aus Neukölln im Sommer 2014 (gefördert durch das „Berliner Spendenparlament“)

 

    • 2013

      • 300 Euro an den Ungarischen Auslandspfadfinderbund für ein Volkskundeseminar
      • 300 Euro an den Förderverein der Schule an der Strauchwiese e.V. für die Projektwoche „Mosaik“
      • 200 Euro an die Heinz-Brandt-Schule für eine Klassenfahrt im Juni 2013
      • 350 Euro an paddel-Kids e.V.  zur Unterstützung des Projekts Kanutour für Kinder aus sozial schwachen Familien aus Neukölln im Sommer 2014

        2014
      • 180 Euro an Alep e.V. für die Beschaffung von Spielen für Drinnen und Draußen für das Betreute Jugendwohnhaus für unbegleitete Flüchtlinge
      • 280 Euro an Spielraum Pankow e.V. Aktivspielplatz FRANZ B. für die Unterstützung von internationalen Kinder-Freundschaften während der Sommerferien 2014
      • 213,01 Euro an die Gesellschaft für Sportförderung für die Trelleborg-Schule für die Sponsoringaktion „Gemeinsam für den Sport“ (Sportgeräte)

      Kontakt:

      Berliner Spendenparlament
      c/o Stiftung dragondreams
      InterKULTURelles Haus Pankow
      Schönfließer Str. 7
      10439 Berlin

      Tel.: (030) 3 00 24 40 70
      Fax: (030) 3 00 24 40 89
      E-Mail: kontakt@dragondreams.de

       

 

 

 

 

Nach oben